TTZ 36 - Joko und Klaas des Ostens

Aus teamtotalezerredung.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
0.00
(0 Stimmen)

Folgendauer: 72:42 min
iTunes, Spotify, Youtube


Vorherige (Folge 35 Angriff der Scheißespieße)Folge 36 Joko und Klaas des OstensNächste (Folge 37 Lifestyle-Heiden)


Folgenbeschreibung

"André Herrmann und Julius Fischer sind trotz des ernüchternden Ausgangs der Europawahl wieder da. Julius hat es geschafft, aus der luxemburger Stadtmauer auszubrechen, während André im besten Hotel Tschechiens von einer Thailänderin in den Rücken getreten wurde."

Inhalt

  • Es gibt einen Jingle!
  • Den Zerredis wird der gebührende Respekt entgegengebracht da sich niemand über die Tonqualität der letzten Folge beschwert hat. (Julius war auf Wanderurlaub)
  • In Leipzig gibt es jetzt WLAN an den Straßenbahnhaltestellen. André und Julius überlegen sich ein neues Konzept für den Podcast. Sie wollen immer die 5 Sek an der Straßenbahnhaltestelle aufzunehmen und die Fahrten dazwischen als Zeit zum Überlegen zu nutzen.
  • André erzählt, dass er damals, als er nach Leipzig gezogen ist, einmal das komplette Straßenbahnnetz abgefahren hat.
  • André erzählt von seinem ersten Zeitungsjob im Autobahnkindergarten in Dessau, wo er 15km mit dem Fahrrad hingefahren ist, um sich dort über gesunde Ernährung im Kindergarten zu unterhalten.
  • Julius hat am Wochenende in Berlin das Fanfest von RB Leipzig moderiert, um eine Karte für das DFB Pokalfinale zu bekommen. Auf der Rückfahrt hat er zum ersten Mal in seinem Leben ein ausbrennendes Auto auf der Autobahn gesehen. Beim Vorbeifahren stellte er fest, dass Feuer ziemlich heiß ist. Julius findet es krass, dass so viele Leute langsamer geworden sind um Fotos zu machen.
    • Julius hat etwas spektakuläres erlebt bei dem Fanfest auf dem Breitscheidplatz. Die Polizei hatte ein Teil des Platzes wegen eines herrenlosen Gepäckstückes abgesperrt. Daraufhin durfte Julius eine Ansage machen, um das Fanfest räumen zu lassen. Es befand sich glücklicherweise keine Bombe in der Tasche. Auf Grund von Julius' ruhiger und besonnener Ansage konnte der Platz mit 2-3 tsd. Leuten innerhalb von 3 Minuten geräumt werden.
    • André fragt sich welchen Radius eine Taschenbombe schafft.
    • Es war glücklicherweise nicht die Berliner Prügelpolizei, sondern die Partypolizei anwesend.
  • André ist Zug gefahren und hat mitbekommen, wie sich eine Zugbegleiterin bei ihren Kollegen darüber aufgeregt hat, dass sie ständig von Passagieren zum Nahverkehr in Halle befragt wird, obwohl sie nicht in Halle wohnt und sich auch nicht für Halle interessiert.
  • André war am Wochenende in Tschechien in Karlsbad.
    • Er berichtet von den Quellen aus denen Leute mit Tassen in Tierform mit Henkeln, die als Strohalm fungieren, trinken. André hat es auch probiert. Fazit: Es knallt erst ab 50 Grad. Julius informiert, dass man nicht ohne Ärztlichen Rat aus jeder Quelle trinken sollte, da man sonst 2 Tage lang sturzbachartigen Durchfall bekommen kann.
    • André hat eine Tour zur Megaquelle aka Sprudel aka Spruz gemacht und gesehen, wie die Karlsbader Rose hergestellt wird.
    • Er erzählt von einer Sonnenuhr, die anzeigt aus welcher Quelle man als nächstes trinken muss. Man kann also den ganzen Tag rumrennen und aus den unterschiedlichen Quellen trinken.
    • André ist mit einer Seilbahn wie durch Magie schräg den Berg hinaufgeglitten. Oben kann man über ganz Tschechien schauen und es gibt einen Streichelzoo mit gestörten Tieren (Albinopfau, gestörte Schweine und Ziegen, die im Kreis laufen).
  • André und Julius nehmen am Männertag auf und André war vllt. schon mit Rüdiger und Herbert im Park.
    • Julius hasst den Männertag und sucht sich an diesem Tag immer extra Arbeit.
  • Das Bett in Andrés Hotel in Karlsbad hatte eine seitliche Kuhle, weshalb André immer aus dem Bett gerollt ist.
    • Unter dem Hotel war ein Club. André hat direkt die Berliner Prügelpolizei gerufen.
    • Er wollte dort auch das DFB Pokalfinale schauen. Das gestaltete sich allerdings schwierig, da die Eishockey-WM stattfand und Tschechien gegen Finnland oder Kanada gespielt hat. Deshalb hat sich keine Sau für deutschen Fußball interessiert. André musste deshalb wie ein Asi das Spiel auf dem Bett im Hotelzimmer schauen und ist dabei die ganze Zeit aus dem Bett gerollt.
  • André war in Prag beim Muse Konzert und war begeistert.
    • Ein weiteres Highlight: Im Hotel in Prag gab es eine kostenlose Bowlingbahn. André wird ab sofort nur noch in Hotels mit Bowlingbahnen nächtigen.
  • Julius saß beim DFB Pokalfinale auf der Haupttribüne in der 6. Reihe (fast auf Rasenhöhe und mit Ersatzbänken im Sichtfeld). Ihm ist das aber auch alles zu viel Pomp und es dauerte ihm zu lange bis er im Stadion war. Außerdem war er genervt von den besoffenen grölenden Bayernfans.
  • Beide finden, dass im Fußballstadion zu viel Querschnitt der Gesellschaft beteiligt ist.
  • André ist Rebell und steht im Stadion obwohl er einen Sitzplatz hat.
  • Julius mag keine Halbzeitshows.
  • Julius hat bis er drin war Angst gehabt am falschen Eingang zu stehen.
  • André findet die Idee eines Live-Podcasts als Halbzeitshow gut, kann sich das allerdings nur in Kombination mit Spielen vorstellen.
  • André betrachtet Julius und André als Joko und Klaas des Ostens und hat eine geniale Showidee: André bringt Julius in Situationen, die Julius überfordern, z.B.:
    • ein Bayernfan zerreißt Julius die Karte fürs Fußballspiel
    • der Block ist Überbucht und Julius muss 3 Plätze finden
    • Julius muss einen Platz reservieren
    • Julius kann sich in der Bahn nicht opfern und in die erste Klasse gehen
  • André ist immer noch begeistert von Muse. Es gab alles. Feuerwerk, regnende Papierschnipsel, ein riesiges aufgeblasenes Gummivieh, das immer ins Publikum gegriffen hat.
  • Jetzt möchte André nie wieder einen Singer Songwriter sehen, der nicht mal eine Plane mit seinem Namen drauf hat.
  • Julius muss sich jetzt eine Plane mit seinem Namen drauf besorgen.
  • André war Nachts nach dem Konzert nicht mehr Bowlen und hat deshalb seine Chance verpasst Muse zu treffen.
  • André war bei der Thaimassage und hat die falsche Vorstellung davon gehabt. Er wollte Entspannung aber hat Zertretung bekommen.
  • Julius erzählt von Hawaianischen Massagen. André möchte das nicht. Er will nur Rückenmassagen.
  • Es war Europawahl. Julius hat versucht das zu verdrängen. Julius und André gratulieren Nico Semsrott. Die Partei ist knapp dem Skandal entgangen, dass Lisa Bombe im EU Parlament gelandet wäre.
    • Die CDU ist ein schlechter Verlierer.
    • Die Aussichten für die Landtagswahl in Sachsen sind nicht gut.
    • Julius fordert Leipzig raus aus Sachsen.
    • Julius denkt darüber nach die „Wählt keine Nazis“-Ansprache verständlicher zu formulieren. André schlägt „Wählt nicht die AfD“ vor.
    • André macht sich Sorgen ums Conne Island sollte die AfD an die Macht kommen.
  • #Mirkogate: Leider wurden die zahlreichen Namensvorschläge der Zerredis nicht berücksichtigt. Der Zoo Leipzig hat Vorschläge ausgewählt, die alle wie asiatische Gerichte klingen. André ist darüber nicht erfreut.
  • Julius fragt die Hörerschaft nach Ideen und Initiativen, um mit unentschiedenen Wählern ins Gespräch zu kommen.
  • André sieht das Problem auf dem Land und überlegt wie man dort das Leben angenehmer machen könnte.
  • Julius ruft alle Asienforscher auf, einen Nachweis zu finden, dass Mirko ein vietnamesischer Name ist.
  • André will in einer Nacht- und Nebelaktion ein Mirko-Schild ans Gehege schweißen und ihn auch gleich befreien. Danach möchte er gerne eine Elefantentour durch Dunkelsachsen machen. Auf dem Elefanten soll der Schriftzug: „Wählt nicht die AfD“ gesprüht werden.
  • Julius ist mal in Zeitz in Asis(?) Höhle am Bahndamm aufgetreten. Das Publikum bestand aus Punks, Nazis und Dealern. Nach dem Konzert kam ein Nazi zu Julius, weil er seinen Auftritt gut fand.
  • André fordert: Nazis raus aus dem Podcast, glaubt aber dass nur coole Leute den Podcast hören.
  • Man kann neuerdings auch an TTZ spenden.
  • Hinweis: Donnerstag, 13. Juni ab 17:30 TTZ das große Puzzeln
  • Julius hat Angst an dem Puzzle zu scheitern und unterstellt André deshalb die Unterschlagung einiger Puzzleteile.
  • Es wird auf die Aktivität in der Zerpedia hingewiesen.
  • André hat Zerredi Peter im Zug getroffen. Peter lernt für sein Abschluss im Singen und dirigiert deshalb in der Luft. André war sehr neidisch auf seine Stimme.
  • Viele Zerredis haben beim Hören der letzten Folge auf Grund der Scheißespieße beinah-Unfälle gebaut.
  • André hat begonnen scharfe Chilis auf dem Balkon zu züchten und hat dabei eine Wesensveränderung festgestellt: Er wird zum Nazi und will die Vernichtung der Blattläuse. Sein Tipp: Brennnesseljauche
  • Zerredi Verena ruft zum Münchner Stammtisch auf.
  • André ruft zur Zerpedia-Offensive auf. Alle Folgen müssen dort transkribiert werden. (Julius hat keine Lust mitzumachen, weil er kein Fanboy ist)
  • #Schneidegate: Julius möchte aufdecken, was alles geschnitten wird im Podcast.
  • Wir suchen immer noch nach einem Doppelgänger für André


Wiederkehrende Themen

  • André hatte in einer anderen Folge bereits von den 3 Mädchen erzählt, die sich in Auschwitz mit Hitlergruß fotografiert haben. Die 3 Mädchen werden jetzt gesucht. André würde sie gerne mit dem Gesicht in die Kacke drücken


Unnützes Wissen

  • André hat das komplette Straßenbahnnetz in Leipzig befahren.
  • In Dessau gibt es nur 2 Straßenbahnlinien und die fahren nur zur Berufsschule.
  • In Dessau gibt es einen Kindergarten an der Autobahn.
  • Die Karlsbader Rose wird hergestellt, in dem man eine Woche lang Quellwasser über eine Rose kippt. Danach ist die Rose versteinert.
  • Seilbahnen fahren schräg den Berg hoch.
  • Julius dampft wenn er nach dem Wandern auf dem Berg ankommt.
  • Julius kommt mit dem Luxemburger Dialekt nicht klar, akzeptiert ihn aber.
  • Julius hat sein Abizeugnis nicht mehr.


Folgenindex
2018

#01.5 Chico#02 Unlustig und langweilig#03 Wick Boom#04 Esoterische Esel#05 Einzelkampf#06 Dummheit ist blöd#07 MDMA-Bolognese#08 Freiberger Naziwein#09 Bodypaintball#10 Baden-Württemberg angreifen#11 Giftpfeile für Harry Potter#12 Das Herrmann-Fischer-Syndrom#13 Omabrust am Kopf#14 Celloloch-Arschgeweih

2019

#15 Wundstarrkrampf der Sozialdemokratie#16 Das Puzzlemattenmaßmysterium#17 Der Legominister#18 Leberwurstkerze#19 Der Elon Musk von Leipzig#20 Hauskatzen mumifizieren#21 Ein Rucksack namens Volker#22 Wilson Gonzales Metalknecht#23 Aggro-Blinde#24 Sundré und Julius‘ Wette des Jahrhunderts#25 André gründet eine Bürgerwehr#26 Nieder mit den Tigerenten#27 Nochmal wegen der Waschmaschine#28 Lax Vox in der Probezeit#29 Lost im Regenbogencamp#30 Tag der offenen Tür im Gefängnis#31 Magnete outfluencen#32 Sauce Hollandaise raus aus Deutschland#33 Basketballmeister mit den Dessau Dwarfs#34 Eklat im Supermarkt#35 Angriff der Scheißespieße#36 Joko und Klaas des Ostens#37 Lifestyle-Heiden#38 Unantastbare Omas#39 Besuch ist Einbruch#40 Fiese Verletzung am Fröchel#41 Hip Hop mit Tobi Schlegl#42 Geliebte Geister-Schwestern#43 Quereinstieg in Hogwarts#44 Andrond und Miracjulix im Kaliyuga#45 Mindestens 60 Oechsel#46 Maurer sucht Bau#47 Die Zwei von der GMX-Bande#48 Batmom und Robin#49 Sächssch on the Beach#50 Intervallfasten the Furious#51 Hebamme wider Willen#52 Geo-Sturm der Entpfehlung#53 Multifunktions-Flip-Flop#54 Des Sprudels Kern#55 Der natürliche Scheißlauf des Lebens#56 Kinder mieten#57 HaARSCHarf am Rand des Hinnehmbaren#58 Umami ich mag dich!#59 Laktose- und Chipsfrisch-ungarisch-intolerant#60 OK Pföpfe#61 Das Ikea Piratenschiff#62 Am Ufer entlang gendern#63 Simon was geht?#64 Vorwürfe aus Osna#65 Vom Quadrat enttäuscht#66 No Tannenbaum

2020

#67 2020 du Umweltsau#68 Rechtsradikale Tiere#69 OP-Termin (nicht schlimm)#70 Sons of Electricity#71 Shoutout an Kopffüßler Jens#72 Dittschen und Rungsen#73 Post aus Wuhan#74 Julius ist schuld (immer)#75 Albino-Michel und das Schaufensterschaf#76 Die wollen Herrn Müller etwas antun#77 Jon Bon Juli spielt die Pansenfistel#78 Ninja-Sterne in Grottendorf-Gorilla#79 Döshi und Schnitzza#80 Zerdänis, Zerschwedis und Zertschechis#81 Dieb ist kein Beruf#82 Die Pflegekraft der Seele#83 Warten auf Pornot#84 Dann eben Voodoo#85 Das letzte Grab hat viele Kammern#86 Frommer und Werbst decken auf#87 Widerstand ist steckdos#87.5 Dipl. Ng-Enieur*innen#89 Brüllosophie#90 Pointierte Normalität#91 Niedriges Risiko#92 Bauer sucht Frau - Das Muhsical