TTZ 34 - Eklat im Supermarkt: Unterschied zwischen den Versionen

Aus teamtotalezerredung.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „<vote type=1 /> '''Folgendauer: 71:32 min'''<br/> [https://podcasts.apple.com/de/podcast/ttz-34-eklat-im-supermarkt/id1437537192?i=1000438198617 iTunes], [http…“)
 
(Unnützes Wissen)
 
(2 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 11: Zeile 11:
  
 
==Inhalt==
 
==Inhalt==
 +
* Es gibt einen Jingle - Zum Auftreten in der Innenstadt mit einer Panflöte
 +
* Es wird schon um 8 Uhr morgens aufgenommen. Vor 8 ist die allerschlimmste Zeit durch die Stadt zu fahren. Es liegt wohl an den Anhaltinern weil Sachsen-Anhalt ist ja das Land der Frühaufsteher
 +
** Julius hätte gern einen Drachen mit dem er durch die Stadt fliegen kann
 +
* TTZ ist übelst berühmt geworden weil der Podcast auf Platz 19 von 20 der hörenswertesten Podcast 2019 liegt.
 +
* Julius hat im Vorgespräch erzählt, dass er nicht viel erlebt hat und André hat ihm Achtsamkeit empfohlen und, dass er seine Erlebnisse aufschreiben soll
 +
* In einem Leipziger Stadtblatt ist ein vierseitiger Bericht über die Bauruine in Julius´ Stadtviertel zu lesen. Julius berichtet über die Firma die dort eigentlich was bauen will aber es nichts voran geht. Plötzlich wird nun aber wieder an dem Haus gebaut
 +
* André war am letzten Freitag zu einer Moderation eines Poetry Slams. Es wurde von 6 - 7 Leuten nur ein Bier getrunken.
 +
** Es gibt in diesem Zusammenhang wohl einen neuen Trend: Sober Curious - Leute wollen wissen wie es ist Events mal nicht betrunken zu erleben
 +
* André und Julius waren zusammen beim Fußball. Julius ist über den Besuch sehr wütend. André fühlt sich wohl inzwischen zu alt mit einem Querschnitt der Gesellschaft in einem Gebäude zu sein. Irgendwelche älteren Männer haben sich ständig immer über alles aufgeregt und Leute blöd angesprochen. Die waren wohl alle betrunken
 +
** Julius war in der 1. Halbzeit nicht bei André. Der Block war wohl überfüllt weil der FC Bayern kam
 +
** André hat nach dem Fußball "Summer of 84" geschaut. Ein grusliger Film und André hatte Schiss.
 +
* André hat es noch nie geschafft eine Folge TKKG zu hören, hat dies dann probiert, aber die Folge im Shuffle Modus gehört und war total verwirrt. Julius ist sowas auch schon mal passiert
 +
** Kann man überhaupt ein Hörspiel schreiben, dass auch bei Shuffle Sinn ergibt?
 +
** Bei TTZ würde es immer Sinn ergeben wenn man den Shuffle Modus hat, meint Julius, André sagt aber direkt, dass viele immer fragen was z.B. mit dem Puzzeln gemeint ist. Das verstehen Neuhörer erst wenn sie die alten Folgen hören
 +
** Es wird überlegt ab sofort ein "Was bisher geschah" am Anfang einzufügen oder die Community sollte alles niederschreiben. Für Julius wäre diese Aufgabe zu anstrengend
 +
** André fragt ob TTZ schon den Punkt erreicht hat, dass es zu aufwendig ist alle Folgen nochmal zu hören. Beide haben nicht das Gefühlt
 +
** Die Vorstellung, dass Leute durch die Gegend laufen und die ganze Zeit TTZ hören findet André krass
 +
** Julius findet es könnte auch passieren, dass die Leute TTZ mit bestimmten Erlebnissen, positiv wie negativ, verbinden. Beispiel, jemand hört TTZ und hat einen Autounfall. André fragt ob sie dann schuld wären. Weitere Beispiele werden erörtert
 +
** Es wird erörtert ob es Multiuniversen gibt wo beide auch existieren nur als andere Typen. Als Beispiel nennt André, dass er in einem anderen Universum mit [[Tattoolius|Tattoolius]] einen Podcast macht und sich mit ihm unterhält, dass es in Deutschland einen Typen gibt der aussieht wie Tattoolius und ein Tattoo mit Flügeln auf der Brust hat
 +
** André hört beim rum laufen und einkaufen auch immer Podcasts.
 +
* André war im '''Supermarkt''' und es war nur eine Kasse offen und eine riesen Schlange. Er ist dann an die SB-Kasse und hat den Hass von allen auf sich gezogen weil er Arbeitsplätze vernichtet und nicht wie alle anderen gewartet hat. Er hatte nur eine Dose Kidneybohnen und statt einer Dose wurde ganz viele gescannt weil sie zu nah am Scanner stand. Nun kam es zum '''Eklat'''. Er hat dann einen Mitarbeiter zur Hilfe gerufen. Die Frau an der einzigen offenen Kasse ist ihm dann zur Hilfe gekommen und hat alle anderen weiter warten lassen. Er zog noch mehr Hass deswegen auf sich.
 +
** Julius hofft, dass irgendein Zerredi das Live mit erlebt hat um davon genau zu berichten
 +
* André hat mal etwas geschrieben, dass Unternehmen auch Luft verkaufen würde wenn es ginge. Er hat nun bei Twitter gesehen, dass ein ehemaliger Netflix Dude über 2 Mio Dollar für ein Startup angehäuft hat und Straight Edge Wasser verkauft. Es wäre richtiges Männerwasser
 +
** Julius findet das peinlich
 +
** André hat darauf einen anderen Trend gefunden. Er berichtet von Hydrohassern die kein Wasser trinken wollen. Die wollen den Durst nur mit Cola oder anderen Getränken löschen. André ist der Meinung, dass das geht aber Julius hält dagegen. Es wäre nicht möglich mit Cola den Durst zu löschen.
 +
** Julius möchte, dass André ein Selbstexperiment durchführt. Abwechselnd soll er an einem Tag Morgens einen Liter Cola und am nächsten Tag Wasser trinken. Er soll dokumentieren wann das Durstgefühl besser gestillt ist
 +
* André übt neuerdings die linke Augenbraue einzeln hochzuziehen. Er kann bisher nur die rechte einzeln hochziehen und will das jetzt auch mit der zweiten können
 +
* Julius macht hin und wieder Spieleabende und findet das geil. Manchmal spielen sie das Spiel "Widerstand"
 +
** Es wird auch über weitere ähnliche Spiele gesprochen
 +
** Gespräch über Menschen die versehentlich teure Kunstwerke kaputt gemacht haben die nicht wissen, dass es Kunstwerke sind. Das ganze hat André gelesen im Buch "Kaffee und Zigaretten" von Ferdinand von Schirach
 +
** Julius fragt André ob er sich nicht erinnern kann, dass sie zu Julius´ Junggesellenabschied "Widerstand" gespielt haben. André kann sich nicht erinnern, er weiß aber, dass er im Bein eine Zecke hatte
 +
* André wurde gefragt ob er nicht mal wieder einen Effekt erklären kann. André fragt nun Julius wie wahrscheinlich es ist, dass wenn 23 Leute gemeinsam in einen Raum sind, zwei davon am gleichen Tag Geburtstag haben. Julius schätzt 12%, es sind aber über 50%. Das ganze nennt sich Geburtstagsparadoxon
 +
** Beide könnten keinerlei schwierige Mathematikaufgaben aus ihrer Abizeit nicht mehr lösen. Julius hatte Hilfsprogramme.
 +
** André durfte während der Abizeit zumindest einen Taschenrechner nutzen. Der Taschenrechner war von der Schule vorgegeben. Manche hatten aber andere und die Lehrer konnten bei den Geräten nicht helfen. Ein Schüler hatte sich einen Solarrechner gekauft und bei der Prüfung waren alle Vorhänge zu und der konnte ihn nicht nutzen
 +
** Unterhaltung über ihre Abiprüfungsergebnisse und ganz viel Mathematik
 +
* Hinweis: Noch eine Woche ist Zeit beim Zoo Leipzig für den Namen des Elefanten abzustimmen. Bitte weiterhin abstimmen und Mirko vorschlagen. Es gibt wohl inzwischen einen Spamfilter. Die Begründung soll nicht zu kurz sein
 +
* Julius hat am letzten Samstag den Pilgerer Yves getroffen.
 +
* André würde es geil finden wenn man sich nach einer erfolgreichen Pilgerreise im Tattoostudio ein Belohnungstattoo mit einem TTZ Logo abholen könnte
 +
* Julius hat sich im Vorfeld der Wahl über die Politik informiert und den Wahl-O-Mat gemacht.
 +
** André hat schon vor zwei Wochen Briefwahl beantragt aber noch keine Unterlagen bekommen. Was ist da los?
 +
* Aufgrund der Mail von Larissa entwickelt sich ein tiefgründiges Gespräch über die Bundeswehr
  
 +
===== Hörer*innenmails =====
 +
* Marius ist auf TTZ gestoßen und hört gefühlt jeden Tag 10 Stunden TTZ. Sein Highlight ist [[TTZ 13 - Omabrust am Kopf|Folge 13]]. Er war auch schon bei der Lesebühne und hat Andrés zweites Buch gelesen. Außerdem berichtet er, dass auch André einen Doppelgänger hat. Ein Fußballspieler aus Österreich namens Andreas Weimann der bei Bristol City in der 2. englischen Liga spielt. Er will seine nächste Reise auch nach Kopenhagen machen. Außerdem war er für einen Leipziger Radiosender bei der Abstimmung zum Abschleppen von Autos auf Radwegen. Er berichtet wie es zu den Gegenstimmen kam.
 +
* Larissa steht vor dem Problem, dass ihr Bruder sich mit 15 Jahren für einen Beruf entscheiden muss. Er möchte gerne zur Bundeswehr und sich für 6 Jahre verpflichten weil er Action will. Sie fragt nun nach dem richtigen Killerargument um ihn davon abzubringen
 +
* Vera aus Wiesbaden hat einen Podery Slam veranstaltet. Ein langer Slam nur von Podcast*innen
 +
* Linda fragt was aus den Windeln wurde, da diese nicht mehr so oft erwähnt werden und erfragt ob es die Jingles auch als Album gibt
 +
* Phillipp bedankt sich für die vielen Serien, Filme und Doku Empfehlungen. Die Formel 1 Doku fand er super. Er fragt auch ob André Green Cola kennt und warum die nicht im Ranking ist. Es liegt am Stevia. Auch fragt er welchen Rap André am liebsten hört und welche Künstler. Auch teilt er mit aus was der Überzug der Schokobons gemacht wird. Hat viel mit Läusen zu tun
 +
* Felix nimmt Bezug auf Andrés Basketballkarriere. Platz 3 ist super. Weiterhin Vorschlag fürs Puzzleevent eine Drohne mit Kamera einzusetzen
 +
* Maik schreibt, dass André sich bei Julius erkundigen soll ob die unangenehme Person in Düsseldorf ein Reinrufer oder ein Rheinrufer war.
 +
* Silke bedankt sich für das tolle Konzert in Düsseldorf und die Reaktion von Marc-Uwe hat die Stimmung gehoben. Außerdem hat auch sie für viele Gegenstände Insiderbegriffe (vgl. [[Dschinn-Dschinn|Dschinn-Dschinn]]). Ihr Mann und sie haben z.B. einen Friedolin, einen Schrank oder Tisch der im Flur steht und man darauf was ablegen kann. Auch André hat sowas und lange danach gesucht wusste aber nicht wie das heißt. Es ist ein Konsolentisch
  
 
==Wiederkehrende Themen==
 
==Wiederkehrende Themen==
 
+
* TKKG
 +
* Tattoostudio von Tattoolius
 +
* Wählt keine Nazis
  
 
==Unnützes Wissen==
 
==Unnützes Wissen==
 +
* Immanuel Kant hat am gleichen Tag Geburtstag wie André
 +
* Julius Abiturzeugnis ist verschwunden
 +
* André hatte ein 2,2er Abi - Julius 2,1

Aktuelle Version vom 7. Oktober 2019, 14:21 Uhr

0.00
(0 Stimmen)

Folgendauer: 71:32 min
iTunes, Spotify, Youtube



Folgenbeschreibung

André Herrmann und Julius Fischer sind wieder im Rhythmus. André hat im Supermarkt für einen Eklat gesorgt und kann nie wieder dort einkaufen. Julius gesteht, warum ihm sein Taschenrechner ein Top-Abi verschafft hat. Außerdem suchen die beiden nach Andrés offiziellem Doppelgänger, mit dem Julius in einem Paralleluniversum den Podcast aufnimmt, während in einem anderen Paralleluniversum André und Tattoolius den Podcast machen.

Inhalt

  • Es gibt einen Jingle - Zum Auftreten in der Innenstadt mit einer Panflöte
  • Es wird schon um 8 Uhr morgens aufgenommen. Vor 8 ist die allerschlimmste Zeit durch die Stadt zu fahren. Es liegt wohl an den Anhaltinern weil Sachsen-Anhalt ist ja das Land der Frühaufsteher
    • Julius hätte gern einen Drachen mit dem er durch die Stadt fliegen kann
  • TTZ ist übelst berühmt geworden weil der Podcast auf Platz 19 von 20 der hörenswertesten Podcast 2019 liegt.
  • Julius hat im Vorgespräch erzählt, dass er nicht viel erlebt hat und André hat ihm Achtsamkeit empfohlen und, dass er seine Erlebnisse aufschreiben soll
  • In einem Leipziger Stadtblatt ist ein vierseitiger Bericht über die Bauruine in Julius´ Stadtviertel zu lesen. Julius berichtet über die Firma die dort eigentlich was bauen will aber es nichts voran geht. Plötzlich wird nun aber wieder an dem Haus gebaut
  • André war am letzten Freitag zu einer Moderation eines Poetry Slams. Es wurde von 6 - 7 Leuten nur ein Bier getrunken.
    • Es gibt in diesem Zusammenhang wohl einen neuen Trend: Sober Curious - Leute wollen wissen wie es ist Events mal nicht betrunken zu erleben
  • André und Julius waren zusammen beim Fußball. Julius ist über den Besuch sehr wütend. André fühlt sich wohl inzwischen zu alt mit einem Querschnitt der Gesellschaft in einem Gebäude zu sein. Irgendwelche älteren Männer haben sich ständig immer über alles aufgeregt und Leute blöd angesprochen. Die waren wohl alle betrunken
    • Julius war in der 1. Halbzeit nicht bei André. Der Block war wohl überfüllt weil der FC Bayern kam
    • André hat nach dem Fußball "Summer of 84" geschaut. Ein grusliger Film und André hatte Schiss.
  • André hat es noch nie geschafft eine Folge TKKG zu hören, hat dies dann probiert, aber die Folge im Shuffle Modus gehört und war total verwirrt. Julius ist sowas auch schon mal passiert
    • Kann man überhaupt ein Hörspiel schreiben, dass auch bei Shuffle Sinn ergibt?
    • Bei TTZ würde es immer Sinn ergeben wenn man den Shuffle Modus hat, meint Julius, André sagt aber direkt, dass viele immer fragen was z.B. mit dem Puzzeln gemeint ist. Das verstehen Neuhörer erst wenn sie die alten Folgen hören
    • Es wird überlegt ab sofort ein "Was bisher geschah" am Anfang einzufügen oder die Community sollte alles niederschreiben. Für Julius wäre diese Aufgabe zu anstrengend
    • André fragt ob TTZ schon den Punkt erreicht hat, dass es zu aufwendig ist alle Folgen nochmal zu hören. Beide haben nicht das Gefühlt
    • Die Vorstellung, dass Leute durch die Gegend laufen und die ganze Zeit TTZ hören findet André krass
    • Julius findet es könnte auch passieren, dass die Leute TTZ mit bestimmten Erlebnissen, positiv wie negativ, verbinden. Beispiel, jemand hört TTZ und hat einen Autounfall. André fragt ob sie dann schuld wären. Weitere Beispiele werden erörtert
    • Es wird erörtert ob es Multiuniversen gibt wo beide auch existieren nur als andere Typen. Als Beispiel nennt André, dass er in einem anderen Universum mit Tattoolius einen Podcast macht und sich mit ihm unterhält, dass es in Deutschland einen Typen gibt der aussieht wie Tattoolius und ein Tattoo mit Flügeln auf der Brust hat
    • André hört beim rum laufen und einkaufen auch immer Podcasts.
  • André war im Supermarkt und es war nur eine Kasse offen und eine riesen Schlange. Er ist dann an die SB-Kasse und hat den Hass von allen auf sich gezogen weil er Arbeitsplätze vernichtet und nicht wie alle anderen gewartet hat. Er hatte nur eine Dose Kidneybohnen und statt einer Dose wurde ganz viele gescannt weil sie zu nah am Scanner stand. Nun kam es zum Eklat. Er hat dann einen Mitarbeiter zur Hilfe gerufen. Die Frau an der einzigen offenen Kasse ist ihm dann zur Hilfe gekommen und hat alle anderen weiter warten lassen. Er zog noch mehr Hass deswegen auf sich.
    • Julius hofft, dass irgendein Zerredi das Live mit erlebt hat um davon genau zu berichten
  • André hat mal etwas geschrieben, dass Unternehmen auch Luft verkaufen würde wenn es ginge. Er hat nun bei Twitter gesehen, dass ein ehemaliger Netflix Dude über 2 Mio Dollar für ein Startup angehäuft hat und Straight Edge Wasser verkauft. Es wäre richtiges Männerwasser
    • Julius findet das peinlich
    • André hat darauf einen anderen Trend gefunden. Er berichtet von Hydrohassern die kein Wasser trinken wollen. Die wollen den Durst nur mit Cola oder anderen Getränken löschen. André ist der Meinung, dass das geht aber Julius hält dagegen. Es wäre nicht möglich mit Cola den Durst zu löschen.
    • Julius möchte, dass André ein Selbstexperiment durchführt. Abwechselnd soll er an einem Tag Morgens einen Liter Cola und am nächsten Tag Wasser trinken. Er soll dokumentieren wann das Durstgefühl besser gestillt ist
  • André übt neuerdings die linke Augenbraue einzeln hochzuziehen. Er kann bisher nur die rechte einzeln hochziehen und will das jetzt auch mit der zweiten können
  • Julius macht hin und wieder Spieleabende und findet das geil. Manchmal spielen sie das Spiel "Widerstand"
    • Es wird auch über weitere ähnliche Spiele gesprochen
    • Gespräch über Menschen die versehentlich teure Kunstwerke kaputt gemacht haben die nicht wissen, dass es Kunstwerke sind. Das ganze hat André gelesen im Buch "Kaffee und Zigaretten" von Ferdinand von Schirach
    • Julius fragt André ob er sich nicht erinnern kann, dass sie zu Julius´ Junggesellenabschied "Widerstand" gespielt haben. André kann sich nicht erinnern, er weiß aber, dass er im Bein eine Zecke hatte
  • André wurde gefragt ob er nicht mal wieder einen Effekt erklären kann. André fragt nun Julius wie wahrscheinlich es ist, dass wenn 23 Leute gemeinsam in einen Raum sind, zwei davon am gleichen Tag Geburtstag haben. Julius schätzt 12%, es sind aber über 50%. Das ganze nennt sich Geburtstagsparadoxon
    • Beide könnten keinerlei schwierige Mathematikaufgaben aus ihrer Abizeit nicht mehr lösen. Julius hatte Hilfsprogramme.
    • André durfte während der Abizeit zumindest einen Taschenrechner nutzen. Der Taschenrechner war von der Schule vorgegeben. Manche hatten aber andere und die Lehrer konnten bei den Geräten nicht helfen. Ein Schüler hatte sich einen Solarrechner gekauft und bei der Prüfung waren alle Vorhänge zu und der konnte ihn nicht nutzen
    • Unterhaltung über ihre Abiprüfungsergebnisse und ganz viel Mathematik
  • Hinweis: Noch eine Woche ist Zeit beim Zoo Leipzig für den Namen des Elefanten abzustimmen. Bitte weiterhin abstimmen und Mirko vorschlagen. Es gibt wohl inzwischen einen Spamfilter. Die Begründung soll nicht zu kurz sein
  • Julius hat am letzten Samstag den Pilgerer Yves getroffen.
  • André würde es geil finden wenn man sich nach einer erfolgreichen Pilgerreise im Tattoostudio ein Belohnungstattoo mit einem TTZ Logo abholen könnte
  • Julius hat sich im Vorfeld der Wahl über die Politik informiert und den Wahl-O-Mat gemacht.
    • André hat schon vor zwei Wochen Briefwahl beantragt aber noch keine Unterlagen bekommen. Was ist da los?
  • Aufgrund der Mail von Larissa entwickelt sich ein tiefgründiges Gespräch über die Bundeswehr
Hörer*innenmails
  • Marius ist auf TTZ gestoßen und hört gefühlt jeden Tag 10 Stunden TTZ. Sein Highlight ist Folge 13. Er war auch schon bei der Lesebühne und hat Andrés zweites Buch gelesen. Außerdem berichtet er, dass auch André einen Doppelgänger hat. Ein Fußballspieler aus Österreich namens Andreas Weimann der bei Bristol City in der 2. englischen Liga spielt. Er will seine nächste Reise auch nach Kopenhagen machen. Außerdem war er für einen Leipziger Radiosender bei der Abstimmung zum Abschleppen von Autos auf Radwegen. Er berichtet wie es zu den Gegenstimmen kam.
  • Larissa steht vor dem Problem, dass ihr Bruder sich mit 15 Jahren für einen Beruf entscheiden muss. Er möchte gerne zur Bundeswehr und sich für 6 Jahre verpflichten weil er Action will. Sie fragt nun nach dem richtigen Killerargument um ihn davon abzubringen
  • Vera aus Wiesbaden hat einen Podery Slam veranstaltet. Ein langer Slam nur von Podcast*innen
  • Linda fragt was aus den Windeln wurde, da diese nicht mehr so oft erwähnt werden und erfragt ob es die Jingles auch als Album gibt
  • Phillipp bedankt sich für die vielen Serien, Filme und Doku Empfehlungen. Die Formel 1 Doku fand er super. Er fragt auch ob André Green Cola kennt und warum die nicht im Ranking ist. Es liegt am Stevia. Auch fragt er welchen Rap André am liebsten hört und welche Künstler. Auch teilt er mit aus was der Überzug der Schokobons gemacht wird. Hat viel mit Läusen zu tun
  • Felix nimmt Bezug auf Andrés Basketballkarriere. Platz 3 ist super. Weiterhin Vorschlag fürs Puzzleevent eine Drohne mit Kamera einzusetzen
  • Maik schreibt, dass André sich bei Julius erkundigen soll ob die unangenehme Person in Düsseldorf ein Reinrufer oder ein Rheinrufer war.
  • Silke bedankt sich für das tolle Konzert in Düsseldorf und die Reaktion von Marc-Uwe hat die Stimmung gehoben. Außerdem hat auch sie für viele Gegenstände Insiderbegriffe (vgl. Dschinn-Dschinn). Ihr Mann und sie haben z.B. einen Friedolin, einen Schrank oder Tisch der im Flur steht und man darauf was ablegen kann. Auch André hat sowas und lange danach gesucht wusste aber nicht wie das heißt. Es ist ein Konsolentisch

Wiederkehrende Themen

  • TKKG
  • Tattoostudio von Tattoolius
  • Wählt keine Nazis

Unnützes Wissen

  • Immanuel Kant hat am gleichen Tag Geburtstag wie André
  • Julius Abiturzeugnis ist verschwunden
  • André hatte ein 2,2er Abi - Julius 2,1