TTZ 30 - Tag der offenen Tür im Gefängnis

Aus teamtotalezerredung.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
0.00
(0 Stimmen)

Folgendauer: 77:09 min
iTunes, Spotify, Youtube


Vorherige (Folge 29 Lost im Regenbogencamp)Folge 30 Tag der offenen Tür im GefängnisNächste (Folge 31 Magnete outfluencen)


Folgenbeschreibung

André Herrmann und Julius Fischer sind wieder vereint. Während André im Flugzeug Marteria getroffen hat und bald mit ihm einen eigenen Podcast startet, hat Julius endlich keine Schmerzen mehr. Außerdem hat André eine neue schlechte Angewohnheit an sich entdeckt und ruiniert sich selbst seine gute Frühlingslaune, indem er über seinen Tag nachdenkt.

Inhalt

  • Es gibt einen Jingle - Willkommen in den 80ern
  • Jubiläumsfolge Nummer 30 und André und Julius sind wieder vereint.
  • These: Ab Andrés Geburtstag kommt der Frühling.
  • Diese Folge kommt erst am Freitag, dem Karfreitag und man darf nicht zum Jingle tanzen
  • Julius ist übelst müde, da er am Mittwoch mit AGZ ein Konzert in Hamburg gespielt hat. In der Nacht sind sie mit dem Nightliner zurück nach Berlin gefahren.
  • André hat raus gefunden warum er immer Rückenschmerzen hatte. Es lag am Portemonnaie, das er immer in der linken Arschtasche hatte und daher schräg saß
  • Julius war viel spazieren am Leipziger Zoo.
  • Die Brunnenkresse von Julius keimt nun und seine Wohnung ist nun Sauerstoff autark
  • André hat im Urlaub festgestellt, dass Marteria auch auf Kefalonia war. Er hat nach ihm gesucht, hat ihn aber nicht gefunden. Auf dem Rückflug waren sie aber im selben Flugzeug. André hat ihn nicht angesprochen. Ihm Nachhinein findet André das schade weil sie hätten ja Freunde werden können und dann würde André mit Marteria den Podcast "Andy Marteria" machen
    • Ebenfalls hat André Meeresschildkröten gesehen. Sie waren ca. 1 Meter groß oder doch nur 60 - 70cm. Ein herkömmliches Wurfzelt ist ja schon 1 Meter groß
    • Julius war mal bei einem Technofestival und beim Regen sind im Backstage die Zelte weggeschwommen.
  • André hat zu Ehren des 30. Podcast mal einen Blick auf die Statistiken geworfen. Der Podcast wird weltweit gehört
  • Julius hat eine Statistik zu Game of Thrones gelesen. Es gibt eine diametrale Entwicklung von Erotikszenen und Todesfällen.
    • In Staffel 1 gibt es 35 Nacktszenen und in Staffel 7 nur sechs
    • Hingegen in Staffel 1 nur 59 Leute gestorben sind und in Staffel 7 ca. 1.000 (inkl. Fabelwesen und Tiere
    • Beide haben die neue Folge Game of Thrones schon gesehen wollen aber nicht spoilern
  • André hat zum ersten Mal im Urlaub die "Wilden Hühner" geschaut. Er berichtet von den Filmen
    • Sie sprechen über die Schauspieler die die Hauptcharaktere in solchen Filmen spielen. André hätte es total blöd gefunden wenn einer dieser Schauspieler beim ihm früher in der Klasse gewesen wäre. Die hätten es bestimmt raushängen lassen, dass sie Schauspieler sind
    • Anschließend hat sich André noch mal den Film "Now and Then" angeschaut. Der Film ist um Welten besser als die "Wilden Hühner"
    • Diskussion ob man als Erwachsener Kinderfilme schauen kann. "Die Goonies" ist für André ein gutes Beispiel und er findet, dass man die durchaus schauen kann.
    • Die Neuverfilmungen der Erich Kästner Filme werden aber als Negativbeispiele genannt weil die dort immer versuchen zu rappen. Die Schauspieler werden wohl mal unangenehme Kinder
  • André ist mit dem Fahrrad zu Julius gefahren und hat grad viel zu gute Laune, trotz schwarzer Klamotten
    • André hat auf der Fahrt aber eine Frau gesehen die einen Jeansrock an hatte. André findet, dass Jeansröcke total scheiße aussehen und totaler Upfuck sind. Plötzlich hat er keine gute Laune mehr.
    • Wenn André endlich Oberbürgermeister von Leipzig wird, dann werden Jeansröcke verboten
  • André berichtet von einer Abstimmung im Leipziger Stadtrat, ob Fahrzeuge die auf dem Radweg stehen abgeschleppt werden dürfen. Die CDU und die AfD haben dagegen gestimmt. Er findet die Abstimmung aber befremdlich weil darüber müsste man eigentlich gar nicht abstimmen.
    • Es wird darüber diskutiert wann man dennoch mal halten darf auf einem Radweg und wenn ja wie lange
    • Julius würde Einzelfallentscheidungen treffen, hat aber keine Lust mehr drüber nachzudenken und gibt André recht
  • André berichtet nun noch von der Busrückfahrt vom Flughafen Tegel nach dem Heimflug aus dem Urlaub. Dort kann man auch Plätze reservieren und André findet, dass das gar nicht geht
  • Frage an Julius: Fällt dir ein Ort ein der bedingungslos schrecklich ist?
    • Für André ist es zum einen der Flughafen Berlin Tegel und innerhalb dessen der Burger King. Es ist am Abend die einzige Möglichkeit noch was zu essen zu bekommen.
    • Für Julius sind es alle Orte wo man Warten muss und die Tierarztpraxis in der ihn sein Kater gebissen hat. Er erzählt von dieser Praxis.
    • All das sind aber Luxusprobleme. Gefängnis wäre schlimmer
    • Sie waren mal zu einem Auftritt im Gefängnis und die Wärter haben sich gefreut weil sonst gibt es immer nur mal einen Tag der offenen Tür der nicht so toll ist. Sie finden die Tatsache, dass es einen Tag der offenen Tür im Gefängnis gibt und beschließen die Folge so zu nennen
    • André findet, dass in der JVA zu arbeiten genau sein Job wäre
  • André ist gestern etwas passiert und dabei ist ihm auch was aufgefallen. Er hat eine schlechte Angewohnheit, dass er immer beim Haus verlassen in den Briefkasten schaut, dann einen Brief sieht, in diesen rein schaut und ihn wieder verschließt und zurück legt. Wenn er dann wieder kommt denkt er, dass die Leute seine Post durchwühlen weil der Brief schon offen ist.
  • André zahlt viel Strom weil er einen Durchlauferhitzer hat. André erklärt Julius die Funktionsweise des Durchlauferhitzers und vergleicht es mit einem Wasserkocher. Es wird auch die Frage gestellt warum man die Technologie des Durchlauferhitzers nicht auch in einem Wasserkocher genutzt wird weil es ja schneller geht. Man wünscht sich, dass jemand schreibt wie das funktioniert
    • André hat man Würstchen mit einem Tauchsieder kochen wollen. Das funktioniert aber nicht gut.
  • Der Polo sollte während des Urlaubs in die Werkstatt um Sommerreifen montiert zu bekommen. Als er ihn wieder holen wollte sprang er nicht mehr an weil ein Licht angelassen wurde und die Batterie leer war
  • Das Telefon von Julius klingelt und er geht weg
    • André wünscht Frohe Ostern und berichtet, dass "Leben Lieben Leipzig" abgesetzt wurde
    • Julius hat noch Festnetzanschluss
  • Hat man das Recht irgendwo zu sein weil man Eintritt gezahlt und dann, z.B. im Kino einfach rum zu labern? Man selbst hat aber nicht dafür bezahlt den Film in Ruhe zu schauen sondern nur den Film zu schauen
    • André war zum ersten Mal in der Waschanlage und hat einen Plastiküberzug für den Heckscheibenwischer bekommen und er wusste nicht für was das ist. Andere Waschanlagenbenutzer haben ihn komisch angeschaut. André ist aber der Meinung, dass er dafür bezahlt hat und er das auch selber rausfinden darf für was das ist
  • Julius hat live das Programm des amtierenden Deutschen Meisters im Poetry Slam Jean-Philippe Kindler angeschaut. Julius empfiehlt dieses Programm zu besuchen
    • Sie besprechen die Themen die er in seinem Programm anspricht. Daraus entwickelt sich ein tiefgründiges Gespräch über Depressionen und Krankheiten und wie sowas auf sozialen Netzwerken von vielen Leuten genutzt oder ausgenutzt wird
    • André würde gern mal einen "Alten-Suit" tragen mit dem man sich nur wie ein alter Mensch bewegen kann
  • Julius hat ein Nachholkonzert mit AGZ gespielt. Zur eigentlichen Tour waren 5 von 6 Leuten krank. Da war nur der Schlagzeuger Onkel nicht krank. Der hatte aber jetzt vor dem Nachholtermin einen Motorradunfall und hat sich den Fuß gebrochen. Diesen braucht man ja zum Schlagzeug spielen
    • André wollte auch mal den Motorrad-Führerschein machen hat dann aber bei youtube Unfall Videos gesehen und hat es daher gelassen.
    • Sie mussten dann einen Ersatzschlagzeuger finden der bereits nach 1,5 Tagen das gesamte Konzert perfekt drauf hatte
    • Julius hat großen Respekt davor das zu können
  • In der letzten Folge gab es Audiodrifts. Julius fragt ob das nicht eine Folge von Fast & the Furious war. Oder war es doch "Fast & the Julius - Audiodrift"
  • Es wird der Termin für die große Puzzlewette verkündet! Donnerstag, 13. Juni ab 18 Uhr live auf youtube. Es wird einen Aufbau geben. Sie haben einen Tonmeister, Bildmischer, Kameramann, mehrere Kameras und einen Co-Moderator der noch bekannt gegeben wird. Außerdem von Max von Wegen zu Gast sein
Hörer*innenmails
  • Alexandra aus Chemnitz hat André angekackt weil er bei Instagram gepostet hat wer bei "GNTM" rausgeflogen ist. Außerdem teilt sie mit, dass sie mit 16 Jahren punkt 19 Uhr zu Hause sein musste
  • Sophia hat Tipps zur Schmerzberatung via Skype bei Rückenschmerzen mitgeteilt
  • Christoph, der Lego-Staatssekretär, hat geschrieben.
    • Julius ist verwirrt ob er nicht der Lego-Minister ist.
    • Frage ist nun was macht überhaupt der Lego-Minister weil er sich schon lange nicht gemeldet hat.
    • Zurück zur Mail von Christoph. Er hatte in der 2. Klasse nur Einser im Zeugnis. Dies soll im Forum gepostet werden. Er bittet auch, dass Werbung für die Zerpedia gemacht werden soll. Es sind schon 14 Leute angemeldet. Außerdem gibt es eine geheime Zerpedia Taskforce auf Facebook.
  • Laura hat einen Link zu einem Polizeibericht geschickt. Drogen waren da in Legokartons versteckt und sie fragt ob der Lego-Minister so sein Geld verdient.
    • Der Lego-Minister soll sich dringend mal melden
  • Anna-Lena hat geschrieben, dass sie nun Werbung für Kefalonia auf Reiseseiten angezeigt wird

Wiederkehrende Themen

  • Brunnenkresse von Julius
  • Lego
  • Puzzlewette
  • Wählt keine Nazis - Werdet keine Nazis

Unnützes Wissen

  • André zahl 46€ Strom im Monat


Folgenindex
2018

#01.5 Chico#02 Unlustig und langweilig#03 Wick Boom#04 Esoterische Esel#05 Einzelkampf#06 Dummheit ist blöd#07 MDMA-Bolognese#08 Freiberger Naziwein#09 Bodypaintball#10 Baden-Württemberg angreifen#11 Giftpfeile für Harry Potter#12 Das Herrmann-Fischer-Syndrom#13 Omabrust am Kopf#14 Celloloch-Arschgeweih

2019

#15 Wundstarrkrampf der Sozialdemokratie#16 Das Puzzlemattenmaßmysterium#17 Der Legominister#18 Leberwurstkerze#19 Der Elon Musk von Leipzig#20 Hauskatzen mumifizieren#21 Ein Rucksack namens Volker#22 Wilson Gonzales Metalknecht#23 Aggro-Blinde#24 Sundré und Julius‘ Wette des Jahrhunderts#25 André gründet eine Bürgerwehr#26 Nieder mit den Tigerenten#27 Nochmal wegen der Waschmaschine#28 Lax Vox in der Probezeit#29 Lost im Regenbogencamp#30 Tag der offenen Tür im Gefängnis#31 Magnete outfluencen#32 Sauce Hollandaise raus aus Deutschland#33 Basketballmeister mit den Dessau Dwarfs#34 Eklat im Supermarkt#35 Angriff der Scheißespieße#36 Joko und Klaas des Ostens#37 Lifestyle-Heiden#38 Unantastbare Omas#39 Besuch ist Einbruch#40 Fiese Verletzung am Fröchel#41 Hip Hop mit Tobi Schlegl#42 Geliebte Geister-Schwestern#43 Quereinstieg in Hogwarts#44 Andrond und Miracjulix im Kaliyuga#45 Mindestens 60 Oechsel#46 Maurer sucht Bau#47 Die Zwei von der GMX-Bande#48 Batmom und Robin#49 Sächssch on the Beach#50 Intervallfasten the Furious#51 Hebamme wider Willen#52 Geo-Sturm der Entpfehlung#53 Multifunktions-Flip-Flop#54 Des Sprudels Kern#55 Der natürliche Scheißlauf des Lebens#56 Kinder mieten#57 HaARSCHarf am Rand des Hinnehmbaren#58 Umami ich mag dich!#59 Laktose- und Chipsfrisch-ungarisch-intolerant#60 OK Pföpfe#61 Das Ikea Piratenschiff#62 Am Ufer entlang gendern#63 Simon was geht?#64 Vorwürfe aus Osna#65 Vom Quadrat enttäuscht#66 No Tannenbaum

2020

#67 2020 du Umweltsau#68 Rechtsradikale Tiere#69 OP-Termin (nicht schlimm)#70 Sons of Electricity#71 Shoutout an Kopffüßler Jens#72 Dittschen und Rungsen#73 Post aus Wuhan#74 Julius ist schuld (immer)#75 Albino-Michel und das Schaufensterschaf#76 Die wollen Herrn Müller etwas antun#77 Jon Bon Juli spielt die Pansenfistel#78 Ninja-Sterne in Grottendorf-Gorilla#79 Döshi und Schnitzza#80 Zerdänis, Zerschwedis und Zertschechis#81 Dieb ist kein Beruf#82 Die Pflegekraft der Seele#83 Warten auf Pornot#84 Dann eben Voodoo#85 Das letzte Grab hat viele Kammern#86 Frommer und Werbst decken auf#87 Widerstand ist steckdos#87.5 Dipl. Ng-Enieur*innen#89 Brüllosophie#90 Pointierte Normalität#91 Niedriges Risiko#92 Bauer sucht Frau - Das Muhsical