TTZ 2 - Unlustig und langweilig

Aus teamtotalezerredung.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
0.00
(0 Stimmen)

Folgendauer: 50:25 min
iTunes, Spotify, Youtube


Vorherige (Folge 1.5 Chico)Folge 2 Unlustig und langweiligNächste (Folge 3 Wick Boom)


Folgenbeschreibung

"André Herrmann und Julius Fischer sind bei iTunes gechartet und deshalb jetzt Stars. Julius feiert seinen Ruhm bei greisen MDR-Galas, André denkt schon über Exit-Strategien nach."

Inhalt

  • André überlegt, von welchen Unternehmen oder Produkten der Podcast nun nach dem erfolgreichen Start gesponsert wird.
  • Just in dem Moment erhält Julius einen Anruf. Zum Entsetzen von André nimmt Julius ihn tatsächlich an.
  • André war bei einem Floristen. Die Verkäuferin hat ihn erkannt und ihn auf den Podcast angesprochen.
  • Im Anschluss daran fällt Julius auf, dass André normalerweise nur Bücher verschenkt, die sich seitens Julius noch alle im original verpackten Zustand befinden.
  • André ist der festen Überzeugung, dass Thomas Mann, ein beliebter Autor bei beiden, sich selbst in der dreiteiligen Filmreihe spielt.
  • Julius war bei der Goldenen Henne, aber nur bei der Aftershow Party. Für dieses Event erhält er jedes Jahr ein vom MDR gesponsertes Ticket. Dort hat er unter anderem geschätzte und unbeliebte Prominente getroffen. Sogar ein Idol konnte er Umarmen, welchem er jedoch nicht völlig nacheifert, sonst hätte er jetzt die selbe Haarfarbe und Statur wie er.
  • André war auch einmal bei der Goldenen Henne und traf einen Schlagersänger auf dem Klo. Julius erzählt ebenfalls von seinen Klobekanntschaften wie Didi Hallervorden, diverse Tatortkommisare und andere.
  • Beide sind sich einig, dass das Schlimme an dieser Veranstaltung ist, wie einige unbekanntere Promis versuchen, mit berühmteren Stars zu networken, um sich selbst zu pushen, dies aber anscheinend nie gelingt. Der Anklatscher, der das Publikum zum Applaus an der richtigen Stelle animiert, entzückt dagegen das TTZ.
  • Bei eine der Preisverleihungen, bei der Julius anwesend war und in der ersten Reihe saß, fiel ihm auf, dass ein Bandmitglied bei verschiedenen Musikern verschiedene Instrumente spielte. Daraufhin fragte er nach, was es damit auf sich hatte, und fand heraus, dass diese besagte Person eigentlich Redakteurin und eingekauft war. Seitdem hat sich ein neuer Berufswunsch für ihn ergeben.
  • André hat eine Email-Adresse für die Fans, Sponsoring oder Jobanfragen für Julius eingerichtet.
  • Direkt nach der ersten Folge des Podcasts gab es eine Bewertung auf I-Tunes, die die Worte "unlustig und langweilig" enthielt. Dies ist nun der Name für Folge 2. Julius echauffiert sich aber etwas über das Feedback, da es keinerlei Kritik beinhaltet und somit im Sinne der Verbesserung keinen Mehrwert für den Podcast hat. André findet, dass der Hörer und er sich mit diesem Kommentar beide Zeit geraubt haben, was er noch näher erklärt.
  • André erzählt von der Netflix Dokumentation "I'm a Killer", da Julius behauptet, der Podcast würde von seiner Gefängniszelle aus aufgezeichnet, in der dubioserweise auch seine Katze namens Sherlock herumstreunert.
  • Infolgedessen berichtet André von seiner Exit Strategie, Justizvollzugsbeamter zu werden, weil dieser Job viel coolere Werbeplakate im Gegensatz zur Bundeswehr hat. Julius musste unterdessen die Aufnahmestation kurz verlassen, da es an der Gefängnistür klingelte.
  • Andrés zweites Buch Platzwechsel wird einen Tag nach der Aufnahme veröffentlicht. Julius schmückt sich mit fremden Lorbeeren dafür, lobt aber auch Andrés Arbeit und erwähnt sein eigenes Buch Ich hasse Menschen sowie sämtliche Lese-Termine.
  • Beide bedauern zu 50% das 14 jährige Mädchen Ida Marie, welches von ihren Eltern zum Zwecke der AFD instrumentalisiert wird. Sie kritisieren aber auch die Veranstalter, das Publikum des Poetry Slams und die wortwörtlich zitierenden Zeitungen, welche sich nicht dagegen aufgelehnt haben.
  • Während sie schon beim Thema Politik sind, berichtet André von Markus Söders neustem Geniestreich, dem Raumfahrtprogramm "Bavaria One", das eigentlich nur "die größte Penisprothese, die man sich vorstellen kann" (Zitat unbekannter Twitteruser) ist.
  • Julius und André entscheiden sich dagegen, schlecht länderspezifische Akzente beziehungsweise Stimmen berühmter Persönlichkeiten zu immitieren, da dies bei anderen Kollegen schon schief geht. Im selben Atemzug macht Julius es trotzdem.
  • Julius sinniert darüber, welches Geschlecht seine kastrierte Gefängniskatze, in dessen Ausweis Neutrum steht, hat. Dies bringt André auf das neue Gesetz, dass nun auch die Bezeichnung "divers" in öffentlichen Dokumenten angegeben werden kann. Julius ist egal, welches Geschlecht eine Person hat, "hauptsache jeder bekommt seinen Job" (Zitat Julius).
  • Ein Kollege namens Christian Meyer hielt es für eine gute Idee, sein Geld bei einer Rumänischen Bank anzulegen, wovon TTZ ausdrücklich abrät. Julius lobt ihn aber für seinen guten Job in der ehemaligen Band The Fuck Hornisschen Orchestra und seinen neuen Beruf.
  • Anschließend möchte Julius langsam das berühmte Schlusswort einleiten, da er später noch Ausgang und sich für ein Pokemon Go Tunier angemeldet hat. Daraufhin erinnert sich André an die grausame Geschichte, dass ein Giftgas Pokemon in Auschwitz gefunden wurde.
  • Der Podcast endet damit, dass die Wärter schon ungeduldig an der Tür kratzen und es nun Zeit für Julius ist, seinen Jingle zu spielen.

Wiederkehrende Themen

Unnützes Wissen

  • Einem Fan fiel nach der ersten Folge auf, dass der bessere Titel für den Podcast Team Totale Zerhörung gewesen wäre, dies lässt sich nun aber nicht mehr rückgängig machen.


Folgenindex
2018

#01.5 Chico#02 Unlustig und langweilig#03 Wick Boom#04 Esoterische Esel#05 Einzelkampf#06 Dummheit ist blöd#07 MDMA-Bolognese#08 Freiberger Naziwein#09 Bodypaintball#10 Baden-Württemberg angreifen#11 Giftpfeile für Harry Potter#12 Das Herrmann-Fischer-Syndrom#13 Omabrust am Kopf#14 Celloloch-Arschgeweih

2019

#15 Wundstarrkrampf der Sozialdemokratie#16 Das Puzzlemattenmaßmysterium#17 Der Legominister#18 Leberwurstkerze#19 Der Elon Musk von Leipzig#20 Hauskatzen mumifizieren#21 Ein Rucksack namens Volker#22 Wilson Gonzales Metalknecht#23 Aggro-Blinde#24 Sundré und Julius‘ Wette des Jahrhunderts#25 André gründet eine Bürgerwehr#26 Nieder mit den Tigerenten#27 Nochmal wegen der Waschmaschine#28 Lax Vox in der Probezeit#29 Lost im Regenbogencamp#30 Tag der offenen Tür im Gefängnis#31 Magnete outfluencen#32 Sauce Hollandaise raus aus Deutschland#33 Basketballmeister mit den Dessau Dwarfs#34 Eklat im Supermarkt#35 Angriff der Scheißespieße#36 Joko und Klaas des Ostens#37 Lifestyle-Heiden#38 Unantastbare Omas#39 Besuch ist Einbruch#40 Fiese Verletzung am Fröchel#41 Hip Hop mit Tobi Schlegl#42 Geliebte Geister-Schwestern#43 Quereinstieg in Hogwarts#44 Andrond und Miracjulix im Kaliyuga#45 Mindestens 60 Oechsel#46 Maurer sucht Bau#47 Die Zwei von der GMX-Bande#48 Batmom und Robin#49 Sächssch on the Beach#50 Intervallfasten the Furious#51 Hebamme wider Willen#52 Geo-Sturm der Entpfehlung#53 Multifunktions-Flip-Flop#54 Des Sprudels Kern#55 Der natürliche Scheißlauf des Lebens#56 Kinder mieten#57 HaARSCHarf am Rand des Hinnehmbaren#58 Umami ich mag dich!#59 Laktose- und Chipsfrisch-ungarisch-intolerant#60 OK Pföpfe#61 Das Ikea Piratenschiff#62 Am Ufer entlang gendern#63 Simon was geht?#64 Vorwürfe aus Osna#65 Vom Quadrat enttäuscht#66 No Tannenbaum

2020

#67 2020 du Umweltsau#68 Rechtsradikale Tiere#69 OP-Termin (nicht schlimm)#70 Sons of Electricity#71 Shoutout an Kopffüßler Jens#72 Dittschen und Rungsen#73 Post aus Wuhan#74 Julius ist schuld (immer)#75 Albino-Michel und das Schaufensterschaf#76 Die wollen Herrn Müller etwas antun#77 Jon Bon Juli spielt die Pansenfistel#78 Ninja-Sterne in Grottendorf-Gorilla#79 Döshi und Schnitzza#80 Zerdänis, Zerschwedis und Zertschechis#81 Dieb ist kein Beruf#82 Die Pflegekraft der Seele#83 Warten auf Pornot#84 Dann eben Voodoo#85 Das letzte Grab hat viele Kammern#86 Frommer und Werbst decken auf#87 Widerstand ist steckdos#87.5 Dipl. Ng-Enieur*innen#89 Brüllosophie#90 Pointierte Normalität#91 Niedriges Risiko#92 Bauer sucht Frau - Das Muhsical