TTZ 15 - Wundstarrkrampf der Sozialdemokratie: Unterschied zwischen den Versionen

Aus teamtotalezerredung.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Unnützes Wissen)
 
(2 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 12: Zeile 12:
 
==Inhalt==
 
==Inhalt==
  
 +
* Cooler Jingle. Ist Julius sein ältester Jingle. Die Instrumente dafür musste er noch kaufen.
 +
* Flohmarktbesuche werden besprochen. Hauptthema Stände auf denen Nazi Devotionalien verkauft werden. André berichtet vom Flohmarkt auf Teneriffa. Ebenfalls war André mal mit seinen Eltern im Urlaub in Schweden und ist dort in eine Nazidemo geraten
 +
* Julius war auf einem Flohmarkt in Schweden bei dem es nur billiges Spielzeug gab was wohl bei KiK aussortiert wurde
 +
* Julius hat André mal ein Feuerzeug in Form einer Pistole zum Geburtstag geschenkt
 +
* Julius hat keine Ahnung wo sein ganzes Lego aus seiner Kindheit ist. André berichtet von einem Sack voll Lego, dass seine Eltern sehr wertvoll ansehen und denken es ist 5.000 Euro wert
 +
* Gespräch über Themen Lego Sets und was für Lego Sets die beiden früher kombiniert haben
 +
* André hatte einen Lego Truck mit Greifarm
 +
* Julius empfindet Lego als Puzzeln das eine Beschäftigungstherapie zum entspannen ist
 +
* Julius kann auf Flohmärkten nicht feilschen
 +
* Julius hat mal eine Leuchtreklame von "Moog Nico Feuerwerk" gekauft
 +
* Julius hat an Silvester Krimidinner gespielt und war der Mörder. Er hat gewonnen. Julius erläutert wie ein Krimidinner funktioniert
 +
* André ist sich nicht sicher ob er sowas mal machen will weil er es gruslig findet
 +
* Beide versuchen bayrisch und österreichisch zu sprechen stellen aber fest sie sollten keinen Dialekt sprechen den sie nicht können
 +
* André war genervt von den Neujahrsansprachen von Leuten bei Facebook die dort ihr gesamtes vergangenes Jahr reflektiert haben
 +
* Julius war am 29.12. in der Stadt um ein/zwei Dinge zu besorgen und hat festgestellt, dass dies noch nerviger ist als vor Weihnachten in der Stadt zu sein weil die Leute keinen Stress mehr haben und überall im Weg rum stehen
 +
* André berichtet von einer Freundin die an Heilig Abend einkaufen war und hat im Laden gesehen wie genervt alle Leute waren und hat anschließend eine Oma über die Straße gelassen hat die darauf verwirrt reagiert hat
 +
* André war heute (03.01.) bei Ikea - Julius bittet ihn zukünftig bei solchen lebenswichtigen Entscheidungen zu konsultieren. Es war aber alles ok weil er zeitig dort war. André musste dahin, da seine Mutti heute Geburtstag hat. André wusste aber nicht, dass die Menschen schon um 9 Uhr dort sind um Kaffee zu trinken, alle schweigen sich aber nur an aber punkt 10 Uhr stürmen alle rein und der Krieg geht los. Julius nennt dies "Kriegkea"
 +
* Julius war an Silvester auch noch was einholen. Lebenstipp: Wenn Silvester auf Samstag oder Montag fällt, einfach bissl früher hingehen. Gegen halb 11 war der Parkplatz schon voll und eine halbe Stunde später sogar schon die Zufahrt. Ansonsten alles im Internet kaufen oder auf Besitz verzichten
 +
* Über die schlechte Bezahlung von Paketlieferdiensten wird gesprochen. Ausgang: Ist der Besteller schuld, dass der Paketlieferer schlecht bezahlt wird. Warum gibt es noch keinen Versandhandel der fair bezahlt und dies auf die Kunden umschlägt?
 +
* Julius bestellt wenig im Internet
 +
* Beide sind generell bereit für gute Qualität mehr zu bezahlen.
 +
* Julius nahm als Student an einem Studiengebührenstreik teil
 +
* André hat Silvester gar nichts gemacht weil er seit dem 20.01. das ganze Jahr immer unterwegs war.
 +
* Julius war mal an Silvester in Trentino und dort durfte kein Feuerwerk gemacht werden. Auch war er mal Silvester in San Fransisco und ist aufgrund Krankheit früh ins Bett und hatte nicht das Gefühl nichts verpasst zu haben.
 +
* Beide haben an Silvester keinen Alkohol getrunken und André auch seitdem nichts, drei Tage schon kein Alkohol
 +
* André nimmt sich fürs neue Jahr vor mehr zu schlafen
 +
* Gestern war bei dm in der Stadt alles um 50% reduziert was auch zu Krieg geführt hat
 +
* Tipp: Auf die Idee kommen jemanden die DVD des Films "Tatsächlich Liebe" zu schenken sollte man nicht machen, da es die DVD nirgendswo gibt. Ist Ausverkauft. Netflix ist keine Alternative wenn der zu Beschenkende nur einen alten DVD Player hat und keine Netflix Möglichkeit.
 +
* Tipp 2: Den Großeltern keine Hörbücher schenken die als MP3 auf der CD sind, denn die haben garantiert nur einen CD Player der das nicht abspielen kann
 +
* André hasst Feuerwerk. Dies kann gern an Silvester verboten werden. Ein zentrales Feuerwerk für alle aber gerne. Verbot von Blei Gießen begrüßt er auch. Jede Stadt sollte nur eine Rakete bekommen, dass Feuerwerk wieder was besonderes ist
 +
* These: Alle die sich beim Feuerwerk einen Finger abgesprengt haben sind Männer, da Frauen nicht so dumm sind und sowas machen. Julius wünscht, dass dies jemand recherchiert
 +
* Julius wirft Knallerbsen.
 +
 +
===== Hörer*innenpost: =====
 +
* Luise hat geschrieben, dass das Bild von Julius Doppelgänger nicht gephotoshoped ist. Luise hat den Tätowierer angeschrieben ob das Bild echt ist. Er hat verwirrt reagiert und hat bestätigt, dass es kein Photoshop ist. Julius hat einen Doppelgänger in Dänemark und er will ihn treffen
 +
* Paula wohnt in Südtirol, ursprünglich aus Halle, und lobt TTZ ist einer ihrer Lieblingspodcasts
 +
* Mirko fand die Recherche von Julius zum Thema 14 gut und er lobte Platzwechsel
 +
* Josefine hat zum Thema "ega", "manchmal", "auch bloß" geschrieben. Weiterhin Aussage zum Thema "geplante Obsoleszenz" also Geräte die nach einer bestimmten Zeit kaputt gehen. Josefine ist weiterhin der Meinung André im Kino gesehen zu haben, dies kann aber nicht sein da er an dem Tag krank wurde
 +
 +
===== Wichtiges zum Schluss von André =====
 +
* Stadt Cottbus - Fick Dich
 +
Die Stadt Cottbus hat nach einem Mordversuch ein Statement im Internet veröffentlich mit dem Zitat: "Sollte der oder die Täter hier noch ein Gastrecht genießen und kein unbeschriebenes Blatt sein, werden wir nicht zögern, ihm oder ihnen klarzumachen, dass er oder sie ein Ticket in die Heimat zu lösen haben"
 +
Dies geht überhaupt nicht
 +
* Politische Themen werden in dem Zuge besprochen. André rechnet bereits am Anfang des Jahres mit den Parteien besonders der SPD ab.
 +
* André erklärt was Wundstarrkrampf ist während Julius den Jingle nochmal vorbereitet was für ihn überraschend kam, dass er ihn nochmal spielen soll. Die Erklärung der Krankheit wird in den Jingle integriert.
  
 
==Wiederkehrende Themen==
 
==Wiederkehrende Themen==
 +
* Wählt keine Nazis - werdet keine Nazis
  
 +
==Unnützes Wissen==
  
==Unnützes Wissen==
+
* Julius hat mit seiner dauerhaften Lebensbegleitung das Signalwort "Nase" auf Flomärkten das bedeutet "Kauf nicht beim Nazi"
 +
* Julius war als Kind "Waffennarr" und hatte sich mal ein Butterflymesser gekauft
 +
* Laserdrucker ist eines der besten Dinge die sich André jemals angeschafft hat

Aktuelle Version vom 13. September 2019, 19:50 Uhr

0.00
(0 Stimmen)

Folgendauer: 59:41 min
iTunes, Spotify, Youtube



Folgenbeschreibung

"André Herrmann und Julius Fischer sind im neuen Jahr angekommen. Julius hat beim Krimidinner alle getötet, während André das ruhigste Silvester aller Zeiten verlebt hat. Bleibt das Jahr 2019 derart besinnlich oder sind alle schon längst wieder verrückt geworden?"

Inhalt

  • Cooler Jingle. Ist Julius sein ältester Jingle. Die Instrumente dafür musste er noch kaufen.
  • Flohmarktbesuche werden besprochen. Hauptthema Stände auf denen Nazi Devotionalien verkauft werden. André berichtet vom Flohmarkt auf Teneriffa. Ebenfalls war André mal mit seinen Eltern im Urlaub in Schweden und ist dort in eine Nazidemo geraten
  • Julius war auf einem Flohmarkt in Schweden bei dem es nur billiges Spielzeug gab was wohl bei KiK aussortiert wurde
  • Julius hat André mal ein Feuerzeug in Form einer Pistole zum Geburtstag geschenkt
  • Julius hat keine Ahnung wo sein ganzes Lego aus seiner Kindheit ist. André berichtet von einem Sack voll Lego, dass seine Eltern sehr wertvoll ansehen und denken es ist 5.000 Euro wert
  • Gespräch über Themen Lego Sets und was für Lego Sets die beiden früher kombiniert haben
  • André hatte einen Lego Truck mit Greifarm
  • Julius empfindet Lego als Puzzeln das eine Beschäftigungstherapie zum entspannen ist
  • Julius kann auf Flohmärkten nicht feilschen
  • Julius hat mal eine Leuchtreklame von "Moog Nico Feuerwerk" gekauft
  • Julius hat an Silvester Krimidinner gespielt und war der Mörder. Er hat gewonnen. Julius erläutert wie ein Krimidinner funktioniert
  • André ist sich nicht sicher ob er sowas mal machen will weil er es gruslig findet
  • Beide versuchen bayrisch und österreichisch zu sprechen stellen aber fest sie sollten keinen Dialekt sprechen den sie nicht können
  • André war genervt von den Neujahrsansprachen von Leuten bei Facebook die dort ihr gesamtes vergangenes Jahr reflektiert haben
  • Julius war am 29.12. in der Stadt um ein/zwei Dinge zu besorgen und hat festgestellt, dass dies noch nerviger ist als vor Weihnachten in der Stadt zu sein weil die Leute keinen Stress mehr haben und überall im Weg rum stehen
  • André berichtet von einer Freundin die an Heilig Abend einkaufen war und hat im Laden gesehen wie genervt alle Leute waren und hat anschließend eine Oma über die Straße gelassen hat die darauf verwirrt reagiert hat
  • André war heute (03.01.) bei Ikea - Julius bittet ihn zukünftig bei solchen lebenswichtigen Entscheidungen zu konsultieren. Es war aber alles ok weil er zeitig dort war. André musste dahin, da seine Mutti heute Geburtstag hat. André wusste aber nicht, dass die Menschen schon um 9 Uhr dort sind um Kaffee zu trinken, alle schweigen sich aber nur an aber punkt 10 Uhr stürmen alle rein und der Krieg geht los. Julius nennt dies "Kriegkea"
  • Julius war an Silvester auch noch was einholen. Lebenstipp: Wenn Silvester auf Samstag oder Montag fällt, einfach bissl früher hingehen. Gegen halb 11 war der Parkplatz schon voll und eine halbe Stunde später sogar schon die Zufahrt. Ansonsten alles im Internet kaufen oder auf Besitz verzichten
  • Über die schlechte Bezahlung von Paketlieferdiensten wird gesprochen. Ausgang: Ist der Besteller schuld, dass der Paketlieferer schlecht bezahlt wird. Warum gibt es noch keinen Versandhandel der fair bezahlt und dies auf die Kunden umschlägt?
  • Julius bestellt wenig im Internet
  • Beide sind generell bereit für gute Qualität mehr zu bezahlen.
  • Julius nahm als Student an einem Studiengebührenstreik teil
  • André hat Silvester gar nichts gemacht weil er seit dem 20.01. das ganze Jahr immer unterwegs war.
  • Julius war mal an Silvester in Trentino und dort durfte kein Feuerwerk gemacht werden. Auch war er mal Silvester in San Fransisco und ist aufgrund Krankheit früh ins Bett und hatte nicht das Gefühl nichts verpasst zu haben.
  • Beide haben an Silvester keinen Alkohol getrunken und André auch seitdem nichts, drei Tage schon kein Alkohol
  • André nimmt sich fürs neue Jahr vor mehr zu schlafen
  • Gestern war bei dm in der Stadt alles um 50% reduziert was auch zu Krieg geführt hat
  • Tipp: Auf die Idee kommen jemanden die DVD des Films "Tatsächlich Liebe" zu schenken sollte man nicht machen, da es die DVD nirgendswo gibt. Ist Ausverkauft. Netflix ist keine Alternative wenn der zu Beschenkende nur einen alten DVD Player hat und keine Netflix Möglichkeit.
  • Tipp 2: Den Großeltern keine Hörbücher schenken die als MP3 auf der CD sind, denn die haben garantiert nur einen CD Player der das nicht abspielen kann
  • André hasst Feuerwerk. Dies kann gern an Silvester verboten werden. Ein zentrales Feuerwerk für alle aber gerne. Verbot von Blei Gießen begrüßt er auch. Jede Stadt sollte nur eine Rakete bekommen, dass Feuerwerk wieder was besonderes ist
  • These: Alle die sich beim Feuerwerk einen Finger abgesprengt haben sind Männer, da Frauen nicht so dumm sind und sowas machen. Julius wünscht, dass dies jemand recherchiert
  • Julius wirft Knallerbsen.
Hörer*innenpost:
  • Luise hat geschrieben, dass das Bild von Julius Doppelgänger nicht gephotoshoped ist. Luise hat den Tätowierer angeschrieben ob das Bild echt ist. Er hat verwirrt reagiert und hat bestätigt, dass es kein Photoshop ist. Julius hat einen Doppelgänger in Dänemark und er will ihn treffen
  • Paula wohnt in Südtirol, ursprünglich aus Halle, und lobt TTZ ist einer ihrer Lieblingspodcasts
  • Mirko fand die Recherche von Julius zum Thema 14 gut und er lobte Platzwechsel
  • Josefine hat zum Thema "ega", "manchmal", "auch bloß" geschrieben. Weiterhin Aussage zum Thema "geplante Obsoleszenz" also Geräte die nach einer bestimmten Zeit kaputt gehen. Josefine ist weiterhin der Meinung André im Kino gesehen zu haben, dies kann aber nicht sein da er an dem Tag krank wurde
Wichtiges zum Schluss von André
  • Stadt Cottbus - Fick Dich

Die Stadt Cottbus hat nach einem Mordversuch ein Statement im Internet veröffentlich mit dem Zitat: "Sollte der oder die Täter hier noch ein Gastrecht genießen und kein unbeschriebenes Blatt sein, werden wir nicht zögern, ihm oder ihnen klarzumachen, dass er oder sie ein Ticket in die Heimat zu lösen haben" Dies geht überhaupt nicht

  • Politische Themen werden in dem Zuge besprochen. André rechnet bereits am Anfang des Jahres mit den Parteien besonders der SPD ab.
  • André erklärt was Wundstarrkrampf ist während Julius den Jingle nochmal vorbereitet was für ihn überraschend kam, dass er ihn nochmal spielen soll. Die Erklärung der Krankheit wird in den Jingle integriert.

Wiederkehrende Themen

  • Wählt keine Nazis - werdet keine Nazis

Unnützes Wissen

  • Julius hat mit seiner dauerhaften Lebensbegleitung das Signalwort "Nase" auf Flomärkten das bedeutet "Kauf nicht beim Nazi"
  • Julius war als Kind "Waffennarr" und hatte sich mal ein Butterflymesser gekauft
  • Laserdrucker ist eines der besten Dinge die sich André jemals angeschafft hat