Afri Cola/Afri Cola Light

Aus teamtotalezerredung.de
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Afri Cola (von „Afrikanische Cola-Nuß“) ist eine aus Deutschland stammende Cola-Marke. Karl Flach übernahm im Jahre 1931 die Geschäftsführung des 1864 in Köln gegründeten Unternehmens F. Blumhoffer Nachfolger GmbH, das Essenzen für die Getränkeherstellung produzierte. In den USA fielen ihm die Idee der Franchise-Systeme und die dort schon bekannten koffeinhaltigen Limonaden von Coca-Cola auf. Er ließ in Deutschland die Limonade Afri-Cola entwickeln und produzieren, deren Markenrechte er sich weltweit am 26. Juni 1931 sicherte.

Flasche-afri.png
Name afri Cola
Firma Mineralbrunnen Überkingen-Teinach GmbH
Ursprungsland Deutschland

Zutatenliste

Wasser, Zucker, Kohlensäure, Farbstoff E150d, Säuerungsmittel E330 und E338; Aroma Koffein und natürliches Aroma [1]

Nährwerte

Brennwert (kcal) [2] 43
Brennwert (kJ) 181
Kohlenhydrate 11 g
davon Zucker 11 g

Cola-Ranking

Schaumigkeit/Perlage/Format 2
Geschmackstiefe 1
Preis 1
Design/Coolnessfaktor 1
Verfügbarkeit 1
Gesamt 1,2
Andrés Urteil

Schmeckt so mittel, eher überbewertet. Scheint irgendwie immer nur in Clubs oder Backstages zu existieren
- übelster Abfuck, wenn man eine Cola bestellt und plötzlich kommt so ein 0,2-Liter-Witz.

Trivia

  • Karl Flach, der Chef von afri Cola, verbreitete während der Zeit des Nationalsozialismus das Gerücht Coca-Cola sei ein jüdisches Unternehmen, um den größten Konkurrenten zu schwächen. Dazu brachte er Flyer in Umlauf, die Coca-Cola-Flaschenverschlüsse aus den USA mit hebräischen Inschriften darstellten. Die Inschriften waren lediglich ein Hinweis darauf, dass Coca-Cola koscher war. [3]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Offizielle Zutatenliste Homepage von afri Cola
  2. Nährwerttabelle Homepage von afri Cola
  3. Coca-Cola Goes to War